Bildschirmfoto 2017-02-20 um 17.14.20

Fußball-WM und Chorprojekt

Artikel Amtsblatt Klbg FußballWM (1)-1

Fußballweltmeisterschaft Klingenberg

Die Diakonie Pirna ist im ländlichen Raum der Sächsischen Schweiz-Osterzgebirge u.a. auch aktiv in der Flüchtlingsarbeit. Neben der Flüchtlingssozialarbeit und der Koordinierung von Ehrenamtlichen arbeiten wir bewusst im Bereich Integration und Netzwerkarbeit.
In diesem Zusammenhang wollen wir am 23. Juni 2018 mit dem Pretzschendorfer SV ein Fußballturnier ausrichten. Daran beteiligen können sich Freizeitmannschaften von verschiedenen Vereinen, Dörfern und Kirchgemeinden, aus dem Bereich der Flüchtlingsarbeit Mannschaften verschiedener Nationen usw. Gespielt wird auf Kleinfeld mit mindestens 7 Spielern pro Mannschaft.
Start ist 15 Uhr auf dem Fußballplatz Pretzschendorfer SV, 01774 Klingenberg.
Im Anschluss an das Fußballturnier besteht die Möglichkeit gemeinsam das WM Vorrundenspiel Deutschland – Schweden auf Großbildschirmen oder Leinwand zu sehen.
Wir würden uns über eine Beteiligung und Unterstützung bei der Organisation sowie eine Teilnahme am Turnier sehr freuen.
Anmeldung von Mannschaften bitte bis 08.Juni 2018
——————

 

„über sieben Brücken musst du geh‘n“

Internationales Musikprojekt geht weiter

Die Musik als Brücke überwindet nicht nur vermeintliche Differenzen, sondern sie nutzt die kreativen Potenziale aus den kulturellen Unterschieden. Das Musikprojekt wird wieder Menschen unterschiedlicher Herkunft, Hautfarbe, Kultur und Religion zusammen bringen und gemeinsam Musik erarbeiten und neu gestaltet.
Begonnen hat das Projekt im April 2017 in Klingenberg und wird auch in diesem Jahr unter der Leitung der Diakonie Pirna weitergeführt. Ziel ist es, geflüchteten Menschen Gesicht und Stimme zu geben, sie mit Menschen aus Deutschland zusammenzubringen, jeden Montag von 18:00 – 20:00 Uhr gemeinsam zu musizieren und das Erarbeitete am
Jahresende wieder in einem Konzert im Kulturhaus Pretzschendorf zu Gehör zu bringen.

 

Alle Neugierigen und Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.

 

Für weitere Informationen, Rückfragen, Anregungen und Anfragen zum Thema Flüchtlingsarbeit, Migration und Integration steht Ihnen zur Verfügung
Andreas Wilczek
Kommunaler Integrationskoordinator
Mobil 0162-2896352,
andreas.wilczek@diakonie-pirna.de
Persönlich: Büro GU Klingenberg, Salzstraße 1, 01774 Klingenberg – Montag 15-18Uhr oder n.V.

Begegnungsabend in Pretzschendorf

Wir finden es ist Zeit die Begegnungstreffen in Pretzschendorf wieder zu beleben. Bei geselligen Abenden wollen wir uns austauschen und natürlich auch unsere neuen Nachbarn kennenlernen. Jeder der sich für das Thema interessiert ist herzlich eingeladen mal vorbeizukommen. Und wer will kann natürlich auch eine Kleinigkeit zu Essen, Trinken oder Spielen mitbringen. Wir möchten einen lockeren Austausch jeden Montag in der Zeit von 17.30 – 19Uhr in den Räumlichkeiten des Pfarramtes in Pretzschendorf ermöglichen. Beginnen werden wie am 27.02., wo dann der Abend auch unter dem Motto “Rosenmontag“ steht.

Euer Netzwerk Asyl

160405_begegnungstreff2

Helferkreistreffen Dezember

Liebe Engagierte,

seid  herzlich eingeladen zum Helferkreistreffen am Montag, den 05.12. von 19:30 bis 21:00 Uhr, in der „Alten Kirchschule“, Schulberg 1,in Klingenberg.

Bei diesem Treffen soll es weniger um inhaltliche Planung und Absprachen, wie z.B. beim Netzwerk-Asyl-Treffen, gehen.

Vielmehr liegt der Schwerpunkt auf dem Erfahrungsaustausch und der gegenseitigen Beratung zur ehrenamtlichen Arbeit mit Flüchtlingen.

Bitte gebt diesen Termin auch an Interessierte weiter, vor allem an die Leute, welche kein Email oder Newsgroup nutzen.

Wer vor hat zu kommen gebe mal bitte eine kurze Rückmeldung an netzwerk.asyl@gemeinde-klingenberg.de

 

Helferkreistreffen Mitte November

Liebe Engagierte,

herzlich laden wir Euch zum Helferkreistreffen am Montag, den 07.11. von
19:30 bis 21:00 Uhr, in die „Alten Kirchschule“, Schulberg 1, nach
Klingenberg, ein.

Bei diesem Treffen soll es weniger um inhaltliche Planung und Absprachen, wie z.B. beim Netzwerk-Asyl-Treffen, gehen. Vielmehr liegt der Schwerpunkt auf dem Erfahrungsaustausch und der gegenseitigen Beratung zur ehrenamtlichen Arbeit mit Flüchtlingen:

  • Was läuft gut?
  • Welche Probleme gibt es?
  • Wie kann ich mich am besten einbringen?
  • Wieviel kann ich ehrenamtlich leisten, wo beginnt die Arbeit der Hauptamtlichen?

Alle, die sich in irgendeiner Form freiwillig engagiert haben oder das vorhaben – egal, ob einmalig oder regelmässig – sind herzlich eingeladen .

cropped-logo-netzwerk_pic.jpg

Musikalischer Nachmittag im Kulturhaus

Am 02.10.2016 fand mal wieder ein Begegnungstreffen in Pretzschendorf statt. Das Netzwerk Asyl Klingenberg lud zu einem musikalischen Nachmittag ins Kulturhaus ein. Bei Kaffee und Kuchen durften die Besucher Klavier- und Saxophonklängen von Andre und Linda Engelbrecht sowie dem Chorgesang des Pretzschendorfer Kirchenchores unter der Leitung von Stefan Trommler lauschen. Bei reich gedeckter Kuchentafel begann der Chor mit Kirchenliedern und stellte dann bekannte Volkslieder vom Herbst und vom Wandern vor. Schließlich wurden auch einige Volkslieder mit allen gemeinsam gesungen unter Begleitung von Andre Engelbrecht. Von den knapp 40 Teilnehmern kam es auch noch zu spontanen Beiträgen. Von einem Flüchtling aus Pretzschendorf wurde ein Lied auf Persisch vorgestellt. Des Weiteren spielte Andre Engelbrecht mit seinem ehemaligen Klavierlehrer spontan einen Walzer vierhändig auf dem Klavier, was zum Schunkeln und Tanzen einlud. Insgesamt war es ein gemütlicher Nachmittag. Dank gilt den Musikern, Sängern und Helfern, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben.

Das nächste Begegnungstreffen wird am 30.10. ab 15Uhr bei gutem Wetter als Picknick mit Sport auf der Wiese an der Salzstraße stattfinden. Bei schlechtem Wetter können wir in die alte Dorfschule auf der Schulstraße 1 in Klingenberg ausweichen. Wie immer sind alle herzlich dazu eingeladen.20161002_160333

Sportpicknick an der Gemeinschaftsunterkunft

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Sonntag den 4.9. konnten wir die zum Sportplatz umfunktionierte Wiese auf der Salzstraße in Klingenberg zusammen mit in der Gemeinde lebenden Flüchtlingen einweihen. Nachdem das Wetter 15 Uhr sehr ungemütlich war und wir überlegten das Ganze zu verschieben hörte es dann doch auf mit regnen und es kam sogar nochmal die Sonne raus. Das schöne Wetter hielt dann pünktlich bis 19 Uhr, denn als wir einpackten fing es wieder an zu schütten.  Zusammen mit jungen Flüchtlingen aus Pretzschendorf und der Gemeinschaftsunterkunft auf der Salzstraße spielten wir dann ausgiebig Fußball. Es gab auch wieder Kuchen und andere Leckereien sowohl von Flüchtlingen, als auch Alteingesessenen. Insgesamt waren ungefähr 30 Leute da. Wir hoffen durch unsere längerfristige Terminplanung für die Begegnungstreffen auch mehr Klingenbergern die Möglichkeit geben zu können ihre neuen Nachbarn einmal direkt kennenzulernen.

Die genutzte Fläche wurde von der Gemeinde Klingenberg gepachtet und steht ausdrücklich immer allen als Sport- und Picknickplatz zur Verfügung. Besonders darüber freuen tun sich natürlich die Flüchtlinge der direkt daneben liegenden Gemeinschaftsunterkunft. Wir hoffen hier eine Möglichkeit für die Menschen geschaffen zu haben sich sinnvoll zu beschäftigen und Frust und aufgestaute Aggressionen im sportlich fairen Wettkampf rauslassen zu können. Nicht zuletzt soll die Fläche dazu dienen, dass sich Klingenberger und Flüchtlinge in einem lockeren Umfeld kennenlernen und so auch Vorurteile übereinander abbauen können. Die Pflege des Platzes werden dann auch die Geflüchteten selbst zusammen mit Klingenbergern übernehmen. Wer sich vorstellen kann hierbei mitzuwirken und vielleicht auch eigene Ideen für die Gestaltung hat ist herzlich eingeladen mitzumachen. Am Besten wenden sie sich dafür direkt an uns, oder fragen in der Gemeindeverwaltung nach. Gerne können sie sich das Ganze aber auch erstmal bei einem unserer kommenden Begegnungstreffen anschauen. Die Termine für das restliche Jahr 2016 sind hier zu finden. In den kommenden Wochen werden noch Spielfeldgestaltungen von Sponsoren aufgestellt werden. Zusammenfassend stellt diese Wiese also eine Bereicherung des Freizeitangebots in Klingenberg dar, wobei sich jeder eingeladen fühlen darf dieses auch zu nutzen.

Besonderer Dank gilt den Organisatoren, den fleißigen Kuchenbäckern und unserem Sponsor enviaM.

Ihr Netzwerk Asyl Klingenberg

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Helferkreistreffen Mitte September

Liebe Engagierte,

herzlich laden wir Euch zum Helferkreistreffen am Montag, den 12.09. von
19:30 bis 21:00 Uhr, in die „Alten Kirchschule“, Schulberg 1, nach
Klingenberg, ein.

Bei diesem Treffen soll es weniger um inhaltliche Planung und Absprachen, wie z.B. beim Netzwerk-Asyl-Treffen, gehen. Vielmehr liegt der Schwerpunkt auf dem Erfahrungsaustausch und der gegenseitigen Beratung zur ehrenamtlichen Arbeit mit Flüchtlingen:

  • Was läuft gut?
  • Welche Probleme gibt es?
  • Wie kann ich mich am besten einbringen?
  • Wieviel kann ich ehrenamtlich leisten, wo beginnt die Arbeit der Hauptamtlichen?

Alle, die sich in irgendeiner Form freiwillig engagiert haben – egal, ob einmalig oder regelmässig – sind herzlich eingeladen .
cropped-logo-netzwerk_pic.jpg

Netzwerktreffen Mitte September

Das nächste Netzwerktreffen findet am Mittwoch den 14.09. 19.30Uhr im
Versammlungsraum der Gemeinde in Höckendorf statt. Alle bereits im Netzwerk
Engagierten, aber auch alle anderen, die sich für die ehrenamtliche Arbeit
mit Flüchtlingen im Gemeindegebiet interessieren sind herzlich dazu
eingeladen.

 
Was: Netzwerktreffen
Wann: 14.09.2016 19.30Uhr
Wo: Gemeindeverwaltung, Schulweg 1, Höckendorf

Helferkreistreffen Mitte August

Liebe Engagierte,

Am 15.08. findet um 19:30 Uhr bis ca. 21Uhr unser nächstes Helferkreistreffen statt. Ort ist die „Alten Kirchschule“ am Schulberg 1 in Klingenberg.

Bei diesem Treffen soll es weniger um inhaltliche Planung und Absprachen, wie z.B. beim Netzwerk-Asyl-Treffen, gehen. Vielmehr liegt der Schwerpunkt auf dem Erfahrungsaustausch und der gegenseitigen Beratung zur ehrenamtlichen Arbeit mit Flüchtlingen. Alle, die sich in irgendeiner Form freiwillig engagiert haben – egal, ob einmalig oder regelmässig – sind zum Erfahrungsaustausch herzlich eingeladen .

 

Ein gelungenes Sommerfest

Am Samstag den 16. Juli fand unser Sommerfest in Pretzschendorf statt. Nachmittags von 4 bis 8 Uhr nutzten 40 Personen das schöne Wetter um gemeinsam zu feiern und sich besser kennenzulernen. Darunter natürlich die drei aus Syrien, Afghanistan und dem Irak geflüchteten Familien, die seit diesem Jahr in Pretzschendorf Zuflucht gefunden haben und in deren Innenhof das Fest stattfand. Begrüßen konnten wir aber auch Flüchtlinge, welche in der Klingenberger Siedlung am Sachsenhof in Wohnungen, wie auch der neuen Gemeinschaftsunterkunft auf der Salzstraße eine neue Bleibe gefunden haben. Neben direkten Pretzschendorfer Nachbarn schauten auch unser Bürgermeister, Vertreter der Kirchgemeinde sowie andere Leute vorbei, welche mehr über die neuen Leute in Klingenberg erfahren wollten. Der Austausch fand dann wieder einmal in geselliger Runde bei einer reichen Kuchen-, Obst- und Grillauswahl statt. Musikbeiträge gab es auf Deutsch und Kurdisch. Die jungen Männer ließen es sich auch nicht nehmen ein Fussballspiel zu veranstalten. Alles in Allem also wieder einmal ein gelungener Nachmittag, bei dem miteinander geredet, gegessen und gelacht werden konnte. Auch zum nächsten Begegnungstreffen sind wieder alle herzlich eingeladen. Besonders bedanken möchten wir uns bei den Organisatoren sowie dem örtlichen Getränkehandel für das Bereitstellen der Biertischgarnituren.

Insbesondere für die Leute in der neuen Gemeinschaftsunterkunft in Klingenberg suchen wir noch Menschen, welche uns unterstützen möchten. Um eine möglichst einfache Integration in Klingenberg zu ermöglichen wollen wir unter Anderem einen ehrenamtlichen Deutschkurs anbieten. Wenn sie sich vorstellen können hierbei mitzuwirken oder die Menschen anderweitig unterstützen möchten, melden sie sich bitte bei uns.

Netzwerk Asyl Klingenberg

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Seminar: Interkulturelle Kompetenz im Ehrenamt

In der Flüchtlingsarbeit ist mittlerweile das Engagement von Ehrenamtlichen unersetzbar. Doch die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit birgt auch Konflikte. Um diesen durch interkulturelle Kompetenz vorzubeugen, wird speziell für Ehrenamtliche und ihre hauptamtlichen Mitarbeitenden das Seminar „Interkulturelle Kompetenz im Ehrenamt“ von der Diakonischen Akademie für Fort- und Weiterbildung in Moritzburg angeboten.

Termin: 17. September 2016, 9:00 bis 16:00 Uhr

Die Teilnahme ist gebührenfrei und es wird bei Interesse um eine selbstständige Anmeldung gebeten. Fahrgemeinschaften von Klingenberg können aber bei Bedarf organisiert werden.
Weitere Informationen: https://www.diakademie.de/tl_files/diakademie/tcpdf/pdf/kursausdruck.php?kursid=636/2016